Willkommen beim NABU Marl

Im Januar kein Naturschutz-Treff

Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,

der NABU Marl wünscht euch ein frohes und friedvolles 2022.

 

 Aufgrund der aktuellen Lage bei der Ausbreitung von Corona wird unser Monatstreffen im Januar leider nicht stattfinden. Wir alle tragen Verantwortung für unsere Nächsten, für unsere Mitbürger. Daher an dieser Stelle nur eine Auswahl von Themen, die auf der Tagesordung gestanden hätten:

  • Der Erste-Hilfe-Kurs für NABU Mitglieder fand am 20.11.2021 statt. Vom NABU Marl nahmen zwei Teilnehmerinnen und zwei Teilnehmer teil.
  • Unsere Nistkästen im Gänsebrinkpark wurden von uns kontrolliert und gereinigt. Nur in einem Nistkasten wurde nicht erfolgreich gebrütet. Ein sehr schöner Erfolg.
  • Am City-See und an der Loemühle war der Nisterfolg bei 100%. In jedem Kasten ein Nest und so gut wie keine Eier oder tote Küken.

Der Einstieg in unsere aktive Phase unserer Greifvogel und Eulen AG ist gemacht. Am 21.12.2021 fand hierzu eine Videokonferenz UNB, NABU Marl, Herr Pennekamp statt. Herr Pennekamp erklärte sich bereit, uns noch einmal fachlich und rechtlich zu unterrichten. Dieser Termin muss ebenso wie die Absprache mit unserer Bio-Station noch festgelegt werden. Organisatorisch ist dann noch bis zur Anbringung der Nisthilfen viel zu tun.

 

Wohl Ende des Jahres 2021 fand der angekündigte Eingriff in das FFH- und NSG Gebiet Die Burg, Sicherheitsbereich für die Einflugschneise des Flugplatzes Marl Loemühle, statt. Die Art und Weise sowie der Umfang der durchgeführten Maßnahmen lassen Fragen offen. Es wurde eine Fotodokumentation dazu erstellt. Die Ausführung wird möglicherweise bereits am 27.01.2022, in der nächsten Sitzung des Naturschutzbeirates, behandelt.

 

Am 28.12.2021 nahmen drei Mitglieder des NABU Marl an der Pflanzung von weiteren Kopfweiden teil. Diese Aktion wird von Prof. Dr. Frithjof Küpper geleitet. Die Marler Zeitung berichtete. Im Frühjahr werden wir unsere Hecke, nahe Freerbruchbach, kontrollieren. Nachpflanzungen werden wohl erforderlich sein. Auch Walnußbäume werden vom NABU Marl dort noch gepflanzt.

 

Eine weitere Schautafel wurde vom NABU Marl am Loemühleteich errichtet. Kleine Nacharbeiten waren erforderlich. Unser Dank an Britta und Peter für das gelungene Werk.

 

Gibt es von unseren Aktiven Vorschläge für den Aufbau unseres Amphibienschutzzaunes? Ende Januar, Anfang Februar könnte der Aufbau losgehen. Absprachen sind zu treffen, Genehigungen einzuholen, Helfer müssen aktiviert werden. (Eine Schulklasse hat Interesse an der Mitarbeit.) Rückmeldung bitte an Erwin Gebauer.

 

Und es gibt einen konkreten Hinweis einer aktiven Marler Bürgerin, die auf Natur- und Umweltschutz achtet: Im Bereich Kanal/Lippe liegt Unrat. Wer möchte bei der Beseitigung mithelfen? Rückmeldungen bitte an Erwin Gebauer. Gemeinschaftliche Arbeit für einen guten Zweck ist keine Arbeit, sie bereitet Freude.

 

 Unsere Eulenschutz-Gruppe und unsere Fledermausschutz-Gruppe wartet noch auf personelle Verstärkung. Wer hätte prinzipiell Interesse an der Mitarbeit zur Amphibienrettung?

 

Interessenten melden sich Bitte bei Erwin Gebauer.


Vortrag „Marler Klima-Perspektiven“

Der Vortrag von Prof. Dr. Frithjof Küpper aus Marl-Drewer kann nun online auf der Seite der VHS Marl angehört werden: Hier klicken!


Wir über uns

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Die Ortsgruppe in Marl hat sich erst 2016 gegründet. Sie wird unterstützt von der Ortsgruppe Haltern am See. Viele Aktionen werden gemeinsam durchgeführt.

 

Wir bieten eine Vielzahl naturkundlicher Exkursionen an, bei denen Gelegenheit ist, die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt vor der Haustür kennen zu lernen. Wenn Sie sich vorstellen können für die Natur hier in Marl aktiv zu werden, schauen Sie doch einmal bei unseren monatlichen Treffen vorbei.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Gruppensprecher oder indem Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.


Immer informiert bleiben über unsere Aktivitäten bei Facebook:


Nichts verpassen, RSS-Feed abonnieren: https://nabu-marl.jimdo.com/rss/blog