Stockente

Die Stockente ist die am meisten verbreitete Ente überhaupt. Sie hat wenig Anspruch an ihren Lebensraum, schon ein kleines Gewässer genügt. Die Entenfrau trägt ein schlichtes, braunes Federkleid in  Tarnfarben. Nur im Flug oder beim Putzen kann man ihren leuchten blauen Flügelspiegel sehen. Der Erpel hat einen wunderschönen grünen Kopf im Prachtkleid. Nacht der Brutzeit wechselt er ins Schlichtkleid und sie dann aus wie eine weibliche Ente. Nur der rein gelbe Schnabel verrät noch den Entenmann.

 

An der Loemühle sind jedes Jahr Entenküken zu bewundern, von denen leider immer nur wenige überleben. 

 

Enten brüten auch in weiterer Entfernung zum Gewässer in Gärten oder auf Balkonen. Nach dem Schlüpfen watschelt die Mutter mit den Kindern zum Wasser. Wenn sie dabei Straßen überqueren muss, droht die Familie überfahren zu werden - und auch der Gullideckel wird zur tödlichen Gefahr für die kleinen Watscheltiere.

Stockenten Erpel
Stockenten (Erpel)